Pflegestelle werden

 

Pflegestelle zu sein bedeutet den Hunden eine Starthilfe zu geben. Die Hunde müssen das Gefühl bekommen, dass ihnen hier nichts Schlimmes mehr passieren kann.

Wichtig ist, dass es liebe Menschen gibt die sich um sie kümmern und sie versorgen.

Das Wichtigste an einer Pflegestelle ist, das genug Zeit und Platz vorhanden ist, um

den Hunden hier einen ersten schönen Aufenthalt zu ermöglichen.

Hundeerfahrung ist keine Pflicht!  Der Wille zu helfen und die Bereitschaft Liebe und Zuneigung zu geben ist Vorraussetzung. Der jeweiligen Pflegestelle entstehen lediglich die Kosten für das Futter.

Tierarztkosten werden von unserem Verein übernommen.

 

Die meisten der geretteten Hunde kommen aus Rumänien.Sie sind, wenn sie ein Jahr sind, kastriert. Ansonsten geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht mit EU-Pass.

Sie werden ordnungsgemäß eingeführt mit den Zollpapieren, sprich Traces und kommen mit offiziellen, genehmigten Tiertransporter in Deutschland an.

 

Bei Interesse bitte beim Tierschutzverein Pfötchenalarm Hagen melden:

 

Kontakt

Hier können Sie einfach und schnell per PayPal spenden.

Mit diesem Button spenden Sie 5 Euro:

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Pfötchenalarmhagen